IT-Blog

Datensicherung zu Hause mit Veeam

Di, 4. Mai 2021

Auf der sicheren Seite

Datensicherung kennen viele nur aus der Firma. Gehen Daten oder Dokumente verloren, kann das nicht nur äußerst unangenehm, sondern gerade im Geschäftsbereich extrem kostspielig werden. Daher investieren Unternehmen teils sehr hohe Geldsummen, um sich gegen Datenverlust abzusichern. Und das Angebot an teuren und hochkomplexen Sicherungssystemen ist riesig.

Die Wichtigkeit der Daten

Befragt man Arbeitskollegen, die an und für sich als reiner Anwender selbst nichts mit der internen IT-Landschaft zu tun haben, werden diese auch ohne zu zögern mit einem „selbstverständlich“ antworten, wenn es um die Notwendigkeit einer Datensicherung geht. Im Firmenumfeld ist also schnell klar, dass Systeme, die nicht mehr funktionieren, möglichst schnell wiederhergestellt werden müssen. Aber wie sieht es mit dem Computer zu Hause aus?

Hier werden sehr schnell Gegenargumente gefunden. Nicht wenige davon sind aber eher der Kategorie „Stammtischweisheiten“ zuzuordnen. Diese gibt es nach wie vor, obwohl seit geraumer Zeit niemand mehr zum Stammtisch gehen darf. Es ist also der beste Zeitpunkt, mit diesen Mythen aufzuhören.

„Datensicherung kostet so viel Geld, das ist für eine Privatperson nicht sinnvoll“

Die Kosten mögen im Firmenumfeld unter Umständen immens sein, im privaten Umfeld jedoch nicht. Externe Festplatten mit mehreren Terrabyte Speicher gibt es für relativ kleines Geld in jedem Elektronikmarkt oder Versandhandel. Wer rein nur Daten, wie zum Beispiel Dokumente sichern möchte, kommt auch mit einem USB-Stick gut über die Runden. Und eine professionelle Software für den Heimgebrauch gibt es sogar kostenlos. Glücklicherweise haben wir bei itelio einen Spezialisten aus dem Bereich der Datensicherung. Maximilian Maier gehört aufgrund seiner Ausbildung und Spezialisierung zu einer Gruppe von weltweit 23 Personen, die vom Hersteller VEEAM als „VEEAM LEGEND 2021“ zertifiziert wurde. Mit dieser Zertifizierung und unzähligen Kundenprojekten ist unser Profi ein sehr gefragter Spezialist im Bereich Datensicherung.

Ein Profi packt aus

Wir haben Maximilian gefragt, ob eine private Datensicherung Sinn macht und mit welchen Mitteln er dies erledigen würde.

„Eine Datensicherung ist immer dann sinnvoll, wenn nicht rekonstruierbare Daten oder Dokumente vorhanden sind. Dabei handelt es sich überwiegend um selbst erstellte Dokumente oder natürlich auch digitale Fotografien. Den Wert erkennen leider viele erst, wenn aufgrund eines technischen Defekts Daten, die für jemanden einen unbezahlbaren und persönlichen Wert haben, verloren gehen.“

Ein Betriebssystem oder die darauf laufende Software kann innerhalb gewisser Zeit neu installiert werden. Ein Lebenslauf kann ebenfalls mit etwas Zeitaufwand wieder neu erstellt werden. Ein Bild von einem wichtigen und persönlichen Ereignis, wie zum Beispiel einer Hochzeit, einer Geburt oder einem Urlaub nicht.

Mit unserer kurzen Anleitung zeigen wir Ihnen, wie schnell, einfach und kostengünstig Sie eine perfekte Datensicherung für Ihren Rechner zu Hause erstellen können.

Was benötigen Sie dazu?

  • Veeam Agent for Windows (kostenlos, Anleitung und Link zum Download weiter unten)
  • Externes Speichermedium (USB-Datenträger als Stick oder bei größerem Platzbedarf Festplatte/SSD)
  • Eine beschreibbare CD für das Recovery Media ISO-Abbild (damit bootet man einen Computer im Ernstfall zur Datenwiederherstellung)
    • Alternative: Ein bootbarer USB-Stick mit dem Image

Installation:

  • Den Veeam Agent gibt es für Windows, Linux und Apple macOS
  • Es wird in der „FREE“-Edition keine Lizenz benötigt, nur für den Download ist ein Veeam Konto notwendig
    • Veeam Download-Portal (für private Windows-Rechner „Veeam Agent for Microsoft Windows FREE“ wählen)
  • Wird bei der Installation kein Key angegeben, wird automatisch die FREE-Version installiert

    Datensicherung mit Veeam Installation ohne Key
  • Durch die Installation führt Schritt für Schritt ein Assistent und ist mit wenigen Klicks erledigt

Hilfreiche Tipps:

  • Backups immer extern ablegen, z. B. auf einem USB-Datenträger
    • Veeam kann Backups automatisch starten wenn ein USB-Gerät angeschlossen wird und das Gerät dann wieder trennen. Trotzdem sollten USB Geräte immer physikalisch abgesteckt werden (Ransomware/Kurzschluss-Schutz)

      Datensicherung mit Veeam USB-Auswurf
  • Alternativ wäre als Ziel, bei ausreichender Bandbreite zu Hause, auch Microsofts Online Datenspeicher OneDrive denkbar
  • Nach der Installation sollte ein Recovery Media erstellt werden. Das ist die Boot-CD, die man im Notfall zur Wiederherstellung benötigt
    • Das Recovery Media Abbild (ISO) sollte in jedem Fall separat gelagert werden
  • Werden Backups verschlüsselt sollte der Key doppelt gesichert werden, da ohne ihn keine Wiederherstellung möglich ist
  • Backups möglichst auf 2 verschiedenen Medien und an verschiedenen Orten lagern
    • Backup-Medium beschädigt = kein Backup
    • Regelmäßigen Health Check in Veeam konfigurieren

      Datensicherung mit Veeam Health Check
  • Gegebenenfalls E-Mail-Benachrichtigung konfigurieren, um regelmäßige Statusberichte zu erhalten

    Datensicherung mit Veeam E-Mail-Benachrichtigung